KCL - Regelwerk Monatsrennen

Regelwerk

Licht- und Flaggensignale

Gelb

Gefahr auf der Strecke! Defekte Go-Karts, Personal oder Gegenstände. Bedeutet Geschwindigkeit deutlich reduzieren (Schritttempo) und absolutes Überholverbot.

Blau

Schnellerer Hintermann. Verwendung im Qualifying, damit jeder eine schnelle Runde fahren kann. Verwendung im Rennen bei Überrundungen. Wer die Flagge sieht, muss vom Gas gehen und die Ideallinie freigeben.

Schwarz

Missachtung der Regeln. Der Fahrer muss eine Durchfahrtsstrafe (Fahrt durch die Boxengasse) antreten. Bei mehreren schwarzen Flaggen ist der Fahrer disqualifiziert.

Rot

Rennabbruch. Alle Fahrer müssen sofort anhalten. Je nach Sachverhalt wird das Rennen zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen, oder ggf. komplett beendet.

Zielflagge

Rennende. Das Rennen wurde beendet und die Fahrer fahren noch einmal langsam den gesamten Kurs ab, bevor er in die Boxengasse einfährt.

Ampelstart

Die Ampel besteht aus 4 Reihen roter Lampen, welche alle nacheinander von oben nach unten angehen. Wenn danach alle Lampen gleichzeitig erlischen, ist der Start freigegeben.

Allgemeine Regeln

Aufteilung der Teilnehmer in Startgruppen und Rennreihenfolge

1: Aufteilung der Teilnehmer in Gruppen:

  • Mit Beendigung der Anmeldung werden alle Teilnehmer in Startgruppen aufgeteilt
  • Nachdem alle Fahrer ihr Qualifying beendet haben, werden die Gruppen neu zugeordnet. Die Zuweisung ergibt sich durch die jeweilige Bestzeit der Fahrer
  • Die Größe der Gruppen ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer

2: Rennreihenfolge:

  • Die Reihenfolge der Fahrten der Startgruppen wird durch die derzeitig anwesende Bedienung im Bistro ausgelost und niedergeschrieben
  • Die Qualifyings und Rennen werden nach besagter Reihenfolge gefahren
  • Die Abfolge der Rennen ist unveränderlich

Gewichtsausgleich

Das Mindestgewicht eines jeden Fahrers beträgt 85kg. Alle Fahrer werden bei der Anmeldung gewogen und vor Fahrtantritt überprüft. Die Top-3 des letzten Rennens bekommen zwischen 2.5kg und 10kg zusätzlich.

1: Jeder Fahrer ist für sein Gewicht selbst verantwortlich

2: Gewichte:

  • Gelb: 2.5kg
  • Rot: 5kg
  • Blau: 10kg

3: Der Erst-, Zweit- und Drittplatzierte der Rennen bekommen in Ihrem nächsten angetretenen Rennen zusätzlich Gewichte.

  • Erstplatzierter: 10kg
  • Zweitplatzierter: 5kg
  • Drittplatzierter: 2.5kg

Auswahl des Go-Karts

Per Zufall wird entschieden, Wer welches Go-Kart in Qualifying und Rennen fährt, jedoch darf ein Fahrer nicht zwei mal das gleiche Go-Kart fahren. Die Go-Karts werden im Vorraus von der Rennleitung überprüft.

Boxenstopps

Während des Rennens ist jeder Fahrer dazu verpflichtet zwei Pflicht-Boxenstopps durchzuführen. Wird ein Boxenstopp nicht durchgeführt, wird eine Zeitstrafe von einer Minute pro Boxenstopp verhängt.


1: Indoor dürfen die Boxenstopps erst nach den ersten 5 Runden angetreten werden. In-Outdoor erst nach den ersten 3 Runden.

2: Indoor müssen die Boxenstopps vor den letzen 5 Runden angetreten worden sein. In-Outdoor erst vor den letzten 3 Runden.

3: Normale Fahrtrichtung: Die Haltelinie, welche das Ende des weißen Vierecks auf dem Boden darstellt, darf nicht überfahren werden. Sobald das Go-Kart zum halten gekommen ist, darf der Schalter links des Fahrers gedrückt werden, welcher die Ampel von Rot zu Gelb schaltet. Sobald das Licht der Ampel auf Grün schaltet darf weitergefahren werden.

4: Entgegengesetzte Fahrtrichtung: Die Haltelinie, welche vorher festgelegt wird, muss mit zwei Pylonen von der Rennleitung markiert werden und darf nicht überfahren werden. Sobald das Go-Kart zum Stand gekommen ist, darf der Schalter links des Fahrers gedrückt werden, welcher die Ampel von Rot zu Gelb schaltet. Sobald das Licht der Ampel auf Grün schaltet darf weitergefahren werden.

5: An einem Tisch muss der Fahrer selbstständig die eigene Nummer des Go-Karts abhängen und am Ende eines Tisches in einen Kasten werfen.

6: Tempolimit: Auf eine bestimmte Strecke wird die Geschwindigkeit gemessen. Die maximal erlaubte Geschwindigkeit beträgt 10km/h. Nach der Messung darf wieder Renntempo gefahren werden.

7: Bei der Ausfahrt aus der Boxengasse haben auf der Strecke befindliche Go-Karts vorrang.

Schwarze Flagge

Die Schwarze Flagge bedeutet Durchfahrtsstrafe. Wenn einem Fahrer besagte Flagge gezeigt wird, so hat der Fahrer die Strafe innerhalb der folgenden 3 Runden anzutreten.

1: Wenn ein Fahrer seine Strafe antritt, so ist der Ablauf der gleiche, wie bei einem Boxenstopp, jedoch darf hierbei keine Nummer vom Tisch abgehangen werden. Auch das Tempolimit muss eingehalten werden.

2: Wird die Schwarze Flagge auch nach erneuter Aufforderung ignoriert, so wird der Fahrer disqualifiziert.

Rennablauf - Qualifying

1: Alle Fahrer werden bei der Anmeldung mit Name und Zuladungsgewicht in einer Excel Tabelle erfasst.

2: Je nach Anzahl der Teilnehmer werden diese in mehrere Gruppen für das Qualifying aufgeteilt.

3: Nacheinander fährt jede Gruppe ihr Qualifying und es wird jeweils die schnellste Runde eines jeden Fahrers erfasst.

4: Jedes Qualifying dauert 10 Minute. In dieser Zeit versucht jeder Fahrer durch eine schnelle Runde den bestmöglichen Startplatz zu erhalten.

5: Die Fahrer werden für das Rennen nach der schnellsten Runde sortiert. Das Ergebnis ergibt dann die Startaufstellung für die Rennen.

Rennablauf - Rennen

1: Je nach Anzahl der Teilnehmer werden auch diese in mehreren Gruppen gefahren.

2: Das Rennen wird durch die Startampel freigegeben. (Ablauf siehe oben)

3: Ein Frühstart wird von der Rennleitung mit einer Durchfahrtsstrafe geahndet.

4:

  • Rennen Indoor: 55 Runden
  • Rennen In-Outdoor: 33 Runden

5: Das Rennen ist beendet, wenn jeder Fahrer mit der Zielflagge abgewunken wurde.

Fahrverhalten

1: Grunsätzlich gilt gegenseitige Rücksichtnahme. Man sollte vorausschauend fahren und jederzeit mit Fehlern Anderer rechnen. Wichtig zu beachten ist auch die eigene Bremsbereitschaft, da ein Go-Kart keine Bremsleuchte hat, welches eine Bremsung signalisiert.

2: Berührungen mit der Streckenbegrenzung und anderen Fahrern sind möglichst zu vermeiden. Wenn ein Fahrer absichtlich Unfälle verursacht und/oder Andere rammt ("Boxauto spielen"), so wird Er unverzüglich disqualifiziert.

3: Das absichtliche Abdrängen anderer Fahrer ist verboten.

4: Grundsätzlich ist der Fahrer, welcher in einer Kurve innen ist und sich mindestens zur ¾ Go-Kart Länge neben dem äußeren Fahrer befindet im Vorteil und hat Vorfahrt. Ist der Fahrer zwar Innen in der Kurve aber noch hinter oder nur eine ½ Go-Kart länge neben dem äußeren Fahrer und dreht wegen einer Berührung den äußeren Fahrer von der Strecke, so erhält der Kurveninnere Fahrer eine Strafe.

5: Das Anlegen / Anschieben des Vordermanns ist auf Geraden erlaubt, muss aber rechtzeitig vor Kurven beendet werden, damit der Vordermann nicht von der Strecke abkommt.

6: Das Auffahren auf die beiden hinteren Ecken des Rammschutzes am Go-Kart ist verboten.

7: Das Go-Kart darf auf der Strecke nur auf Anweisung der Rennleitung verlassen werden.

Rennleitung

1: Entscheidungen der Rennleitung sind Fakt und können nicht angefochten werden. Diskussionen über Entscheidungen der Rennleitung sind daher überflüssig. Die Rennleitung lässt sich nicht beeinflussen und ahndet daher nur Vergehen, welche Sie selbst gesehen hat.

2: Die Rennleitung besteht aus mehreren Mitarbeitern.
Person 1: Beobachtet das Rennen vom Turm aus und kontrolliert die Lichter
Person 2: Beobachtet die Boxenstopps und ahndet Strafen

Copyright © Jonas Frick, 2022 - All rights reserved.